24.05.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 29-22 vom 22. Juli 2022 / Fohlenauktion / Trakehner „Open Air“ / Die neue Kollektion ist online

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 29-22 vom 22. Juli 2022

Fohlenauktion
Trakehner „Open Air“
Die neue Kollektion ist online

Am Abend des 23. Juli findet die 18. Trakehner Fohlenauktion im Rahmen des Internationalen Trakehner Bundesturniers im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf statt – abermals im bereits bewährten Hybrid Format. Die Kollektion der 25 elitären Fohlen ist jetzt mit Fotos, Videoclips und Informationen zu den Auktionskandidaten online einsehbar unter www.trakehner-verband.de.

Die Auktion ist in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes: Die Qualität der streng selektierten Spitzenfohlen aus dem gesamten Bundesgebiet ist längst kein Geheimtipp mehr – hier sind Sporttalente und Zuchtjuwelen für morgen zu entdecken und zu ersteigern. In der knisternden Abendstimmung nach dem Bundesturnier-Sonnabend wird erfahrungsgemäß geboten und gefeiert und die Atmosphäre sorgt auch bei den Zuschauern für Nervenkitzel und Herzklopfen. Das Hybrid Format lässt Bieter vor Ort, am Telefon und online aus der ganzen Welt live am Auktionsring dabei sein – alle mit der gleichen Chance auf den Zuschlag, der sich vielleicht als Nachwuchspferd der Träume entpuppt.

Die Abstammungen der zehn Stut- und 15 Hengstfohlen bieten erlesene Genetik für sportliche wie auch züchterische Ambitionen. Der überragende Siegerhengst Rheinglanz, Gewinner der Bronzemedaille beim Bundeschampionat der Reitpferde 2021 und selbst mit Eva Möller auch aktuell im Reitpferdechampionat genannt, stellt seinen ersten Sohn zur Auktion. Sein S-erfolgreicher Vater Helium sendet einen Sohn und auch Freiherr von Stein, ebenfalls selbst S-siegreich, ist mit einem Hengstfohlen vertreten. Der junge Vererber Kwahu, aktuell mit Olympionikin Helen Langehanenberg für das Bundeschampionat Dressur qualifiziert, entsendet zwei Söhne.

Mit Gaspard, Onyx und Schäplitzer debütieren drei Junghengste mit bewegungsstarkem, frohwüchsigem Nachwuchs. Beste Dressurgenetik bringen ferner die selbst Klasse S erfolgreichen Hengste Blanc Pain, High Motion, Millennium und Schwarzgold sowie die aufstrebenden Junghengste Ganderas und Tantalos zur Auktion.