29.02.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 46-22 vom 18. November 2022 / Aus den Landesgruppen und Heimatkreisen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 46-22 vom 18. November 2022

Aus den Landesgruppen und Heimatkreisen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Bayern

Vorsitzender: Christoph Stabe, Ringstraße 51a, App. 315, 85540 Haar, Tel.: (089)23147021 stabe@low-bayern.de, www.low-bayern.de

Advent

Nürnberg – Sonntag, 4. Dezember, 15 Uhr, Haus der Heimat, Langwasser, Imbuschstraße 1, Endstation der U1 gegenüber: Die Gruppe der Landsmannschaft Ost- und Westpreußen sowie Pommern feiert den Advent.


Hamburg

Erster Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Teilfeld 8, 20459 Hamburg, Mobiltelefon (0178) 3272152

Elchniederung - Advent

Hamburg – Dienstag, 29. November, 14 Uhr, Einlass ab 13 Uhr, Bürgerhaus Niendorf (Berenberg-Gossler-Haus), Niendorfer Kirchenweg 17: Adventsnachmittag der Heimatkreisgruppe Elchniederung mit Kaffee und Kuchen, gemeinsamem Singen und Gesprächen über die Heimat. Gäste sind herzlich willkommen. Hartmut Klingbeutel, Telefon (0178) 3272152.

Königsberg – Donnerstag, 8. Dezember, 13 bis 17 Uhr, Bürgerhaus Niendorf, Niendorfer Kirchenweg 17, 22459 Hamburg: besinnliche Adventsstunde. Anmeldungen bei Gabriele Schwarze unter Telefon (0170) 9666666.


Niedersachsen

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)42684, Schriftführer und Schatzmeister: Hilde Pottschien, Volgerstraße 38, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)7684391. Bezirksgruppe Lüneburg: Heinz Kutzinski, Im Wiesengrund 15, 29574 Ebsdorf, Tel.: (05822)5465. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Tel.: (0531) 2509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Tel.: (05901) 2968

Monatstreffen

Braunschweig – Mittwoch, 23. November, 14 Uhr, Gaststätte „Mahlzeit“, Kälberwiese 13 a: Monatsversammlung mit einem Bericht über die Ostpreußische Landesvertretung (OLV) in Wuppertal und Besprechung der Adventsfeier am 7. Dezember, 14 Uhr.


Nordrhein-Westfalen

Erster Vorsitzender: Klaus-Arno Lemke, Stellv. Vorsitzende: Dr. Bärbel Beutner, Arnold Schumacher Schriftführerin: Elke Ruhnke, Geschäftsstelle: Buchenring 21, 59929 Brilon, Telefon (02964)1037, Fax (02964) 945459, E-Mail: Geschaeft@Ostpreussen-NRW.de, Internet: Ostpreussen-NRW.de

Weihnachtsfeier

Düsseldorf – Sonnabend, 3. Dezember, 14 Uhr Einlass, 15 Uhr Beginn, Eichendorff-Saal, I. Etage Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90: Weihnachtsfeier gemeinsam mit unseren Memelländern. Sie dürfen sich auf ein schönes, vorweihnachtliches Programm freuen bei Kaffee und Kuchen sowie auf ein gemeinsames Singen mit Klavierbegleitung. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns und bitten um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon (0211) 682318. Gäste sind uns stets willkommen. Eintritt: 10,- Euro, Konto-Nr.: IBAN DE90 3005 0110 0010 1142 39, BIC: DUSSDEDDXXX

Edith Kroitka 

Versammlung

Essen – Freitag, 18. November, 15 Uhr, Gastronomie St. Elisabeth, Dollendorfstraße 51, 45144 Essen: Versammlung. Der Vorsitzende berichtet über eine Wanderung im Ötztal und den Baum „Die Zirbe“. Es gibt einen Königsberger Klopps.

Gäste sind bei uns immer willkommen. Wir freuen uns über jeden Gast.


Schleswig-Holstein

Vorsitzender: Edmund Ferner, Julius-Wichmann-Weg 19, 23769 Burg auf Fehmarn, Tel.: (04371) 8888939, E-Mail: birgit@kreil.info

Vereinigte Landsmannschaften Flensburg (VLM Fl) e.V.

Flensburg – Sonntag, 20. November, 15 Uhr, Kapelle Friedenshügel: Stille Feierstunde zum Totensonntag und dem Jubiläum „70 Jahre Stein des Ostens“ mit Vertretern der Öffentlichkeit. Das Ehrenmal der Stadt Flensburg wurde 1952 für die Flüchtlinge und Heimatvertriebenen errichtet.


Lyck

Kreisvertreterin: Bärbel Wiesensee, Diesberg 6a, 41372 Niederkrüchten, Telefon (02163) 898313. Stellv. Kreisvertreter: Dieter Czudnochowski, Lärchenweg 23, 37079 Göttingen, Telefon (0551) 61665

100 Jahre 

Troisdorf – Martha Herrmann, geb. Krappa, wurde am 21. Oktober 1922 in Mostolten, Kreis Lyck, geboren, wo sie bis zur Flucht im Januar 1945 lebte. Die Flucht verlief über Flensburg nach Düsseldorf, wo ihr Bruder Otto bereits vor dem Krieg wohnte. Herrmann war während des Krieges Briefträgerin bei der Poststelle in Baitenberg. Dort vertrat sie ihren Bruder Karl, der zur Wehrmacht einberufen wurde. Zu ihrem Zustellbezirk gehörten die Dörfer Morgengrund, Mostolten, Weißhaben, Stettenbach mit Riemken, Siegersfeld mit Trabenau und Talken; sie kannte jeden der insgesamt rund 800 Einwohner in ihrem Bezirk.

Verheiratet war Martha mit Fritz Herrmann, der aus Liebenfelde (Mehlauken), Kreis Labiau, stammte. Aus der Ehe ist eine Tochter hervorgegangen. Heute wohnt Martha Herrmannn in der Sternenstraße 36, 53842 Troisdorf.

Zum Geburtstag gratulierten der Bundespräsident und der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen schriftlich. Der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises und der Bürgermeister von Troisdorf gratulierten am Geburtstag persönlich. Gefeiert wurde eine ganze Woche lang. An der Geburtstagsfeier der noch immer in der Kirche sportlich Aktiven nahm auch Kreisältester Gerd Bandilla teil. Er gratulierte im Namen der Kreisgemeinschaft Lyck.


Memel-Stadt/Land

Kreisvertreter: Uwe Jurgsties, Kirschblütenstraße 13, 68542 Heddesnheim, Telefon (06203) 43229, Mobil: (0174)9508566, E-Mail: uwe.jurgsties@gmx.de. Gst. für alle Memellandkreise: Uwe Jurgsties, Kirschblütenstraße 13, 68542 Heddesheim

Geburtstag

Memel – Am 7. Oktober wurde der Deutsche Kultur Verein „Memel“ ein Jahr alt. Das war Grund genug, um eine zünftige Geburtstagsfeier zu veranstalten. Insgesamt 28 Mitglieder und Gäste feierten bis in die späte Nacht. 

Als Gäste konnten wir unsere gute Freundin Gerlinda Stunguriene, Vorsitzende des Vereins „Heide“ aus Heydekrug mit ihrem Mann begrüßen, Leva und Daiga aus dem Vorstand des Deutschen Vereins in Libau und Uwe Jurgsties, den Vorsitzenden der AdM. Zu Beginn gratulierten Heiko Kreßin und Uwe Jurgsties Gerlinda zum runden Geburtstag. Jan und Otto, unsere Gäste aus der Bundesrepublik, versorgten uns mit wohlschmeckendem, selbstgebrautem Bier. Otto unterhielt uns mit der Quetschkommode. Dazu sangen wir deutsche Volkslieder, wobei wir so manche neue Gesangsstimme entdecken konnten. Erfreulicherweise konnten wir an diesem Abend zwei neue Mitglieder gewinnen. 

Vielen Dank möchte ich allen fleißigen Helfern sagen, insbesondere Žermena, Judita, Stefan, An-dreas, Max und Bernd. Ohne euch wäre es mal wieder unmöglich gewesen dieses Fest zu veranstalten. H. K.


Tilsit-Stadt

Stadtvertreter: Erwin Feige, Am Karbel 52, 09116 Chemnitz, Telefon (0371) 3363748. Mitgliederfragen: Bernd Polte, Stege 3, 19322 Abbendorf, Telefon (038791) 179873, E-Mail  : koljawanja@gmx.de

Aufruf

Suhl – Günter Balschuweit, Robert-Koch-Straße 7, 98527 Suhl, sucht Informationen zur Meewischer Volksschule in Tilsit.

Mitgliederversammlung 2023

Lüneburg - Freitag, 19. Mai 2023, 14 Uhr, Hotel Bergström, Bei der Mühle, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 3080: Mitgliederversammlung der Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit mit folgender Tagesordnung:

TOP 1: Eröffnung der Mitgliederversammlung und Begrüßung durch den Kreisvertreter, TOP 2: Wahl des Protokollführers, TOP 3: Totenehrung, TOP 4: Wahl des Versammlungsleiters, TOP 5: Vorstellung der Tagesordnung durch den Versammlungsleiter, TOP 6: Bericht des Kreisvertreters, TOP 7: Bericht des Schatzmeisters, TOP 8: Bericht des Dateiverwalters, TOP 9: Bericht des Geschäftsführers und Verantwortlichen für die Internetseite, TOP 10: Abstimmung über drei Satzungsänderungen: 1. Paragraph 9,9 (alt): „Der Kreistag ist beschlussfähig, wenn mindestens 13 Mitglieder anwesend sind.“ (neu): „Der Kreistag beschließt mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt.“ 2. Paragraph 9,13 Spiegelstrich (alt): „Der Kreistag beschließt über alle Angelegenheiten des Vereins, insbesondere über die Entlastung des Kreisausschusses.“ (neu): „Der Kreistag beschließt über alle Angelegenheiten des Vereins, insbesondere über die Entlastung des Vorstands.“ 3. Paragraph 10,8 (alt): „Der Kreisausschuss ist berechtigt, bei Bedarf Kirchspielvertreter kommissarisch einzusetzen.“ (neu): „Der Kreisausschuss ist berechtigt, bei Bedarf Vereinsmitglieder kommissarisch mit Ämtern zu betrauen.“, TOP 11: Vorstellung des Wahlablaufs durch den Versammlungsleiter, TOP 12: Wahl des neuen Kreistages für die Wahlperiode 2023 bis 2027, TOP 13: Bekanntgabe des Wahlergebnisses.

Der Kreistag besteht aus 21 Mitgliedern, aus den Kirchspielvertretern und den sogenannten weiteren Vertretern. Zur Wahl stehen Vertreter für die meisten der folgenden Kirchspiele: Altenkirch, Argenbrück, Breitenstein, Groß Lenkenau, Hohensalzburg, Königskirch, Rautenberg, Sandkirchen, Schillen, Trappen, Ragnit-Land/Tilsit-Land, Neuhof-Ragnit/Stadt Ragnit.

Als sogenannte weitere Vertreter sollen gewählt werden: der Kreisvertreter, der Geschäftsführer, der Schatzmeister, der Protokollführer, der Beauftragte für die Chronik und das Archiv, der Dateiverwalter, zwei Revisoren, ein stellvertretender Revisor, der Beauftragte für Sonderaufgaben, der Betreuer der Heimatstube, der Zuständige für Rückläufer von Heimatbriefen, der Beauftragte für die Öffentlichkeitsarbeit. Kreistagsmitglieder können mehrere Ämter innehaben. Wahlvorschläge zum neuen Kreistag sind bis zum 15. März 2023 dem Kreisvertreter einzureichen. Dem Wahlvorschlag muss eine vom vorgeschlagenen Kandidaten unterschriebene Einwilligungserklärung beiliegen. Der Wahl schließt sich die konstituierende Sitzung des neu gewählten Kreistags an. Nach dem gemeinsamen Abendessen ist ein gemütliches Beisammensein geplant. Es empfiehlt sich sehr, die folgende Nacht in Lüneburg zu verbringen, um am Nachbarschaftstreffen teilnehmen zu können, das am 20. Mai ebenfalls in Lüneburg, in unmittelbarer Nähe zu unserem Tagungshotel, stattfindet.Dieter Neukamm

 Kreisvertreter 

Nachbarschaftstreffen 2023

Lüneburg – Sonnabend, 20. Mai 2023, 9 Uhr Einlass, 10 Uhr Beginn, Krone Bier- und Event-Haus, Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg: Nachbarschaftstreffen.

Das letzte Nachbarschaftstreffen der Kreisgemeinschaften Tilsit-Ragnit und Elchniederung sowie der Stadtgemeinschaft Tilsit fand 2018 in Eitorf statt. Corona verhinderte die Durchführung zwei Jahre später. Die Elchniederung als Organisatorin verspricht für die Veranstaltung im Mai ein interessantes Programm, u.a. den Besuch des neu gestalteten Ostpreußischen Landesmuseums oder alternativ eine Brauereiführung. Falls Sie sich nicht mehr zutrauen, eine Reise nach Lüneburg selbst durchzuführen, bitten Sie doch Ihre Kinder oder Enkel, Sie zu fahren - die Veranstaltung gefällt möglicherweise auch denen.

Dieter Neukamm, Kreisvertreter