14.07.2024

Preußische Allgemeine Zeitung Zeitung für Deutschland · Das Ostpreußenblatt · Pommersche Zeitung

Suchen und finden
Folge 18-23 vom 05. Mai 2023 / Aus den Landesgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 18-23 vom 05. Mai 2023

Aus den Landesgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen e.V.

Bayern

Vorsitzender: Christoph Stabe, Ringstraße 51a, App. 315, 85540 Haar, Tel.: (089)23147021 stabe@low-bayern.de, www.low-bayern.de

Preussen-Kurier

Augsburg – Die Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen, Landesgruppe Bayern e. V., hat den neuesten „Preussen-Kurier“ herausgegeben. Der Hauptartikel geht bestimmten Deckeln auf die Spur, anhand von Kanal, Hydranten oder Steindeckeln entdeckt Jörn Pekrul ostdeutsche Geschichte auf eine ganz eigene Weise. 

Die Ausgabe 1/2023 kann unter https://www.low-bayern.de/wordpress1/wp-content/uploads/2023/04/PK_1_23.pdf als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Muttertag

Hof – Sonnabend, 13. Mai, 15 Uhr, Jahnheim: Monatsversammlung zum Thema Muttertag.


Bremen

Vorsitzender: Heinrich Lohmann, Geschäftsstelle: Parkstraße 4, 28209 Bremen, E-Mail: heinrichlohmann@gmx.de, Telefon (0421) 3469718

Buchvorstellung

Bremen – Mittwoch, 10. Mai, ab 18 Uhr, WeserArt Kunstgalerie im Weserpark: Monika Hürlimann stellt ihr Buch „Mutters Lüge“ vor: Der Bund der Vertriebenen (BdV) weist auf die Buchvorstellung empfehlend hin.

Hürlimann: „Ich bin deutsche Spätaussiedlerin aus Breslau, Jahrgang 1969, mütterlicherseits stammen wir aus Danzig. 1984 emigrierte ich illegal aus dem kommunistischen Polen nach Deutschland. Nach meinem Medizinstudium in Berlin ... bin ich in die Schweiz ausgewandert.

In meinem autobiografischen Roman ,Mutters Lüge‘ schildere ich diese Lebensreise/zwei Emigrationen/gelungene Anpassung und so weiter und explizit auch die deutsch-polnische Geschichte, europaweite Zwangsumsiedlungen vom Osten nach Westen. Der Roman ,Mutters Lüge‘ stößt auf ein beachtliches Echo und ist bereits vier Mal auf der Schweizer Bestsellerliste gelandet.“

Heinrich Lohmann, Vorsitzender


Hamburg

Erster Vorsitzender: Hartmut Klingbeutel, Geschäftsstelle: Haus der Heimat, Teilfeld 8, 20459 Hamburg, Mobiltelefon (0178) 3272152

Elchniederung

Hamburg – Donnerstag, 11. Mai, 14 Uhr, Berenberg-Gossler-Haus, Niendorfer Kirchweg 17, Heimatnachmittag der HKG Elchniederung. Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldung bei Hartmut Klingbeutel unter Telefon (040) 444993 oder (0178) 3272152.


Hessen

Vorsitzender: Ulrich Bonk Stellv. Vorsitzender: Gerd-Helmut Schäfer, Rosenweg 28, 61381 Friedrichsdorf, Telefon (0170) 3086700

Samland-Vortrag

Wetzlar – Dienstag, 16. Mai, 11 Uhr, Gaststätte Matchball beim Tennisplatz, Bodenfeld, 35576 Wetzlar, Telefon (06441) 45439: „Samland – eine Region in Ostpreußen“, Vortrag von Gerd-Helmut Schäfer, Friedrichsdorf. Weitere Informationen bei Kuno Kutz, Heinzewies 6, 35625 Hüttenberg, Telefon (06441) 770559, E-Mail: kuno.kutz@t-online.de, Fax (06441) 770558.

Monatstreffen

Wiesbaden – Sonnabend, 13. Mai, 15 Uhr, Haus der Heimat, Wappen-Saal, Friedrichstraße 35: Nun will der Lenz uns grüßen. Ein Nachmittag mit Gedichten, Geschichten und Gesang zur Maienzeit. Musikalische Begleitung: Mathias Budau, Gitarre. Zuvor erfreuen wir Sie mit Kaffee und Kuchen.

Gemeinsames Mittagessen

Wiesbaden – Donnerstag, 25. Mai, 12 Uhr, Gaststätte „Haus Waldlust“, Wiesbaden-Rambach, Ostpreußenstraße 46, zu erreichen mit der ESWE-Busverbindung: Linie 16, Haltestelle Ostpreußenstraße: Wir essen à la carte. Wegen der Platzdisposition bitte anmelden bis spätestens 19. Mai bei Helga Kukwa, Telefon (0611) 373521, oder Ilse Klausen, Telefon 06122-14808


Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Manfred F. Schukat, Hirtenstraße 7 a, 17389 Anklam, Tel.: (03971) 245688

Großes Frühlingstreffen

Anklam – Sonnabend, 13. Mai, 10 bis 17 Uhr, Mehrzweckhalle Volkshaus: großes Frühlingstreffen der Ostpreußen. Dazu sind alle Landsleute von nah und fern mit Angehörigen und Interessenten sehr herzlich eingeladen. Feierlich umrahmt wird das Wiedersehen vom Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern mit einem ausgewählten Festkonzert. Ehrengast ist der Schuster Wilhelm Voigt aus Tilsit, bekannt als “Hauptmann von Köpenick”, der im Jahre 1906 ganz Deutschland und selbst den Kaiser in Erstaunen versetzte. 

Am Nachmittag lädt der Polizeichor der Hansestadt Anklam zu einem gemeinsamen Singen von Volks- und Frühlingsliedern ein. Und aus Ribnitz-Damgarten kommen 40 junge Leute vom Mecklenburg-Pommeraner Folkore-Ensemble mit einem schönen Frühlingsprogramm. 

Wie immer ist für Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Bärenfang, Heimatbücher und genügend kostenlose Parkplätze gesorgt. Erwartet werden 500 Besucher.

Manfred Schukat


Niedersachsen

Vorsitzende: Dr. Barbara Loeffke, Alter Hessenweg 13, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)42684, Schriftführer und Schatzmeister: Hilde Pottschien, Volgerstraße 38, 21335 Lüneburg, Tel.: (04131)7684391. Bezirksgruppe Lüneburg: Heinz Kutzinski, Im Wiesengrund 15, 29574 Ebsdorf, Tel.: (05822)5465. Bezirksgruppe Braunschweig: Fritz Folger, Sommerlust 26, 38118 Braunschweig, Tel.: (0531) 2509377. Bezirksgruppe Weser-Ems: Otto v. Below, Neuen Kamp 22, 49584 Fürstenau, Tel.: (05901) 2968

Termine

Oldenburg – Mittwoch, 10. Mai, 15 Uhr, Hotel Wöbcken, Hundsmühlen: Kaffeetrinken. Das Hotel kann auch mit dem öffentlichen Bus erreicht werden. 

Monatstreffen

Rinteln – Donnerstag, 11. Mai, 15 Uhr, Stadtmission Rinteln, Waldkaterallee 1a, nahe Bahnhof: Monatstreffen der Landsmannschaft der Ostpreußen, Westpreußen und Danziger, Ortsgruppe Rinteln. 

Wegen der zu treffenden Vorbereitungen wird um zeitige Anmeldung unter Telefon (05751) 5386 oder per E-Mail: rebuschat@web.de gebeten. Gäste sind uns stets willkommen. 

Joachim Rebuschat


Sachsen

Vorsitzender: Alexander Schulz, Willy-Reinl-Straße 2, 09116 Chemnitz, E-Mail: alexander.schulz-agentur@gmx.de, Telefon (0371) 301616

Kirchentag

Chemnitz – Sonntag, 18. Juni, 9.30 Uhr, St. Matthäus Kirche, Zinsendorfstraße 14, 09116 Chemnitz: Kirchentag der evangelischen Ostpreußen und Spätaussiedler. Der Kirchentag, zu dem die Landsmannschaft Ost- und Westpreußen der Landesgruppe Freistaat Sachsen e.V. einlädt, wird sich mit dem Thema: „Das Wirken der Hugenotten in Ostpreußen“ beschäftigen. Dr. Andreas Flick, Präsident der Hugenotten Gesellschaft, wird an diesem Tag die Predigt halten und am Vormittag zu diesem Thema referieren.

Von 1530 bis 1730 verließen etwa 200.000 von insgesamt 730.000 Hugenotten Frankreich. In dieser Zeit siedelten sich einige der Hugenotten in Ostpreußen an und brachten sich mit ihrer Arbeit in Ostpreußen ein.

Nach dem Gottesdienst werden wir uns vor dem Gedenkstein Flucht, Vertreibung, Deportation versammeln und mit dem Bläserchor der Gemeinde der Toten des Zweiten Weltkrieges gedenken.

Es gibt zur Mittagspause einen kleinen Imbiss. Bitte anmelden. Es werden uns die „Kirchenmäuse“ der St. Matthäus Kirche mit Tanz und Gesang erfreuen. Sie sind herzlich eingeladen, und wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich bei Alexander Schulz unter Telefon (0371) 301616.Alexander Schulz

Muttertag

Dresden – Mittwoch, 17. Mai, 14 bis 17 Uhr, Großenhainer Straße 96, 01127 Dresden (neues Büro): Die Ost- und Westpreußen-Gruppe begeht den Muttertag mit Essen, Singen und Posaunen.


Schleswig-Holstein

Vorsitzender: Edmund Ferner, Julius-Wichmann-Weg 19, 23769 Burg auf Fehmarn, Tel.: (04371) 8888939, E-Mail: birgit@kreil.info

Spargelessen

Bad Schwartau – Dienstag, 9. Mai, 10 Uhr, ZOB Bad Schwartau: Abfahrt zum Spargelessen am Nord-Ostsee-Kanal und Ausflug zu einer Straußenfarm. Busfahrt zusammen mit „Reisefreunde Bad Schwartau“, die Fahrtkosten pro Person von 79 Euro bitte an Claus Seifert zahlen.

Schicksal eines Ostpreußen

Burg auf Fehmarn – Dienstag, 9. Mai, 15 Uhr, Haus im Stadtpark: Vortrag bei der Landsmannschaft Ost-, Westpreußen und Danzig von Ekkehardt Schmidt aus Eckernförde über den ostpreußischen Maler Ernst Ebel (1913-2001) und über Cadinen. Gäste sind herzlich willkommen. 

Brigitte Christensen

Fluchterlebnis

Kiel – „Kinder der Flucht“, unter diesem Titel wird die ergreifende Fluchtgeschichte von Brigitte Kieselbach von der Ortsgruppe Pinneberg und unseres Vorsitzenden der Ortsgruppe Nortorf, Dietrich Weichler, am Montag, 8. Mai im ARD–TV um 22.50 bis 0.20 Uhr (11/2 Stunden), gesendet werden. 

In der Mediathek wird der Film in vier Teilen gesendet, und zwar: Folge 1 bis 4 bereits am 3. Mai.

Hans-Albert Ecklof


Angerapp

Kreisvertreter: Edeltraut Mai, Weißdornweg 8, 22926 Ahrensburg, Tel. (04102) 823300, Fax (04102) 4739608, Handy: (0151) 1846100, E-Mai@gmx.net 

Hauptkreistreffen

Lüneburg – Sonnabend, 3. Juni, 10 Uhr, Krone Bier- & Eventhaus, Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg, Telefon (04131) 2445050: Hauptkreistreffen. Hierzu laden wir ganz herzlich ein.

Turnusgemäß muss eine Neuwahl des Kreistages unserer Kreisgemeinschaft erfolgen. Laut unserer Wahlordnung sind alle Mitglieder der Kreisgemeinschaft wählbar. Das Vorschlagsrecht haben die Mitglieder der Kreisgemeinschaft, der Kreistag und der Kreisausschuss. Vorschläge müssen bis zum 25. Mai 2023 schriftlich bei der Kreisvertreterin, Edeltraut Mai, Weißdornweg 8, 22926 Ahrensburg, eingereicht werden. Der Wahlvorschlag muss den Familiennamen (gegebenenfalls abweichenden Geburtsnamen), Vornamen, Heimatort und Geburtsdatum und jetzige Anschrift des vorschlagenden Wahlberechtigten und den vorgeschlagenen Wahlkandidaten enthalten.

Vorläufiges Programm: 10 Uhr: Beginn der Versammlung, 11.30 Uhr: Vortrag, 12.30: Mittagessen, 14 Uhr: Besichtigung des Ostpreußischen Landesmuseums einschließlich Führung, danach gemütliches Kaffeetrinken und plachandern im Bernsteinkaffee.

Wir würden uns sehr freuen, möglichst viele Landsleute aus dem Kreis Angerapp sowie alle, die sich unserem Heimatkreis verbunden fühlen, begrüßen zu können.


Elchniederung

Kreisvertreter: Manfred Romeike, Anselm-Feuerbachstraße 6, 52146 Würselen, Telefon (02405)73810, GF: Barbara Dawideit, Am Ring 9, 04442 Zwenkau, Telefon/Fax (034203) 33567

Nachbarschaftstreffen

Lüneburg – Sonnabend, 20. Mai, 9.30 Uhr, Krone Bier- und Eventhaus, Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg, direkt neben dem Landesmuseum: Treffen der Memelstromer, Elchniederunger, Tilsit-Ragniter und der Tilsiter zu einer gemeinsamen Veranstaltung. 

Das Programm beginnt um 10 Uhr mit einem Gesangsvortrag, es folgen das Geistliche Wort und die Totenehrung, die Begrüßung durch die Kreis- und Stadtvertreter, die Festrede hält Hubertus Hilgendorff, Kreisvertreter von Rastenburg. Nach einer musikalischen Einlage ist Zeit zur Besichtigung des Ostpreußen Landesmuseums und zum Plachandern.

Die Veranstaltung schließt mit Gesang und dem gemeinsamen Singen des Ostpreußen-Liedes sowie mit dem Schlusswort des Kreisvertreters der Elchniederung.


Lyck

Kreisvertreterin: Bärbel Wiesensee, Diesberg 6a, 41372 Niederkrüchten, Telefon (02163) 898313. Stellv. Kreisvertreter: Dieter Czudnochowski, Lärchenweg 23, 37079 Göttingen, Telefon (0551) 61665

12. Lycker Treffen

Bremen – Donnerstag, 16. November, 13 Uhr, Beginn um 14 Uhr, Best Western Hotel zur Post: Lycker Treffen in Bremen unter neuer Leitung. Wilhelm Norra hat die Organisation an Heidi Mader abgegeben. Nähere Auskünfte bei Heidi Mader: E-Mail: heidi-mader@gmx.de oder unter Telefon (0421) 67329026. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.


Mohrungen

Kreisvertreter: Ingrid Tkacz, Knicktwiete 2, 25436 Tornesch, Telefon/Fax (04122) 55079. Stellv. Kreisvertreterin: Luise-Marlene Wölk, Schwalbenweg 12, 38820 Halberstadt, Telefon (03941) 623305. Schatzmeister: Frank Panke, Eschenweg 2, 92334 Berching, Telefon (08462) 2452. Geschäftsstelle: Horst Sommerfeld, Lübecker Straße 4, 50858 Köln, Telefon (02234) 498365

Zum 80. für Ingrid Tkacz

Tornesch – Gratulation an unsere Kreisvertreterin Ingrid Tkacz, geb. Schindowski. Geboren am 5. Mai 1943 in Mohrungen, aufgewachsen bis 1957 im beschaulichen Ort Güldenboden, nahe dem Nariensee, den Elisabeth Krahn in ihrem Gedicht „Heimkehr“ mit den Worten „Der Himmel küsst den Nariensee

Die Wogen von Wäldern umsäumt“ beschreibt. Seit vielen Jahren ist die Jubilarin aktives Mitglied im Mohrunger Heimatverein und übernahm 2003 bis 2009 die Geschäftsführung, dann für sechs Jahre die Funktion der stellvertretenden Kreissprecherin. 

Ihre Verbundenheit und Liebe zur Heimat spürt man in der Pflege von Kontakten zu den deutschstämmigen Landsleuten. Mit Geschick und Gewissenhaftigkeit führt sie seit 2015 das Amt der Kreisvertreterin aus. Dafür sind wir ihr unendlich dankbar. Wir wünschen unserer Geburtstagsjubilarin einen frohen Ehrentag mit ihrer Familie, die beste Gesundheit und Freude im privaten Lebensbereich. 

Liebe Ingrid Tkacz, die Kreisgemeinschaft gratuliert von ganzen Herzen. Bleiben Sie uns noch lange mit ihrer freundlichen Art und Engagement erhalten.

Im Namen des Kreistages 

Marlene Wölk, stellvertretende Kreisvertreterin


Tilsit-Ragnit

Kreisvertreter: Dieter Neukamm, Am Rosenbaum 48, 51570 Windeck, Telefon (02243) 2999, E-Mail: neukamm-herchen@t-online.de Geschäftsstelle: Hans-Joachim Scheer, Wrister Str.1, 24576 Weddelbrook, Telefon (04192)4374, E-Mail: hans-joachim.scheer@t-online.de

Mitgliederversammlung

Lüneburg – Freitag, 19. Mai, 14 Uhr, Hotel Bergström, Bei der Mühle, 21335 Lüneburg: Mitgliederversammlung mit Wahlen der Mitglieder des neuen Kreistags. Folgende drei Satzungsänderungen werden zur Abstimmung gestellt: 1. Paragraph 9,9 (alt) „Der Kreistag ist beschlussfähig, wenn mindesten 13 Mitglieder anwesend sind.“ (neu) „Der Kreistag beschließt mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt.“

2. Paragraph 9,13 Spiegelstrich (alt): „Der Kreistag beschließt über alle Angelegenheiten des Vereins, insbesondere über die Entlastung des Kreisausschusses.“ (neu): „Der Kreistag beschließt über alle Angelegenheiten des Vereins, insbesondere über die Entlastung des Vorstands.“

3. Paragraph 10,8 (alt) „Der Kreisausschuss ist berechtigt, bei Bedarf Kirchspielvertreter kommissarisch einzusetzen.“ (neu): „Der Kreisausschuss ist berechtigt, bei Bedarf Vereinsmitglieder kommissarisch mit Ämtern im Kreistag zu betrauen.“

Es empfiehlt sich sehr, die folgende Nacht in Lüneburg zu verbringen, um am Nachbarschaftstreffen teilnehmen zu können, das am 20. Mai stattfindet.

Dieter Neukamm, Kreisvertreter

Nachbarschaftstreffen

Lüneburg – Sonnabend, 20. Mai, 9 Uhr Einlass, 10 Uhr Beginn, Krone Bier- und Event-Haus, Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg: Nachbarschaftstreffen. Das letzte Nachbarschaftstreffen der Kreisgemeinschaften Tilsit-Ragnit und Elchniederung sowie der Stadtgemeinschaft Tilsit fand 2018 in Eitorf statt. Corona verhinderte die Durchführung zwei Jahre später. 

Die Elchniederung als Organisatorin verspricht für die Veranstaltung im Mai ein interessantes Programm, wie den Besuch des neugestalteten Ostpreußischen Landesmuseums oder alternativ eine Brauereiführung. 

Falls Sie sich nicht mehr zutrauen, eine Reise nach Lüneburg selbst durchzuführen, bitten Sie doch Ihre Kinder oder Enkel, Sie zu fahren – die Veranstaltung wird gewiss auch ihnen gefallen. 

Dieter Neukamm, Kreisvertreter