Das Ostpreußenblatt Ausgabe 06 vom 10.02.01

300-Jahr-Feier:
Preußen – eine Idee, die lebendig bleibt
Festakt der Landsmannschaft Ostpreußen in Berlin
(Manuel Ruoff)



Blick in die Zukunft

(Hans-Jürgen Mahlitz)



Gewaltbilanz:
Jetzt werden die Zahlen poliert
93 statt 25? Opfer "rechtsextremer" Übergriffe nachträglich vermehrt
– Kein Täter ermittelt? Dann kann es nur ein "Rechter" gewesen sein
(Hans-Joachim v. Leesen)



"I would do it again"

Linke Bomber-Harris-Verehrer feiern den Völkermord von Dresden
(Hans Heckel)



Kommentar
Kleine Sensation
Sonntagsfrage: Neun Prozent für Schill-Partei

(Hans Heckel)



Polen: Lücke im Gesetz

Auch für Deutsche Chance auf Entschädigung?
(Bernhard Knapstein)



Blick nach Königsberg
Warschau interessiert sich immer stärker für die Pregelstadt



Gedanken zur Zeit:
Die Junge Freiheit und die Pressefreiheit
Nach massiven Protesten storniert die Postbank die Kündigung
(Wilfried Böhm)



Moldawien vor der Wahl:
Atomisierung eines Kunststaates
Transnistrien und die Gagausen bekräftigen ihre Eigenständigkeit
– Kommunisten, Mafiosi und das Moskauer Marionettenregime am Dnjestr
(Martin Schmidt)



Der Fall Ilie Ilascu:
Rote Richter, schwarze Zeiten
Willkürjustiz und Menschenrechtsverletzungen in Transnistrien
(M. S.)



Blick nach Osten:
Warschau : Entschädigungsgesetz
Riga/Wilna: Bevölkerungsschwung
Reval: Nobelpreiskandidat Meri
Prag: Autobahngebühren
Reval: Blumenfanatiker



Frankreich:
Hoffnung in der Elf-Affäre
Von Alfred Sirvens Auslieferung wird ein Stück Aufklärung erwartet
(Pierre Campguilhem)



Österreich – ein Jahr danach

Posthumes Jubiläum der Sanktionen gegen die Alpenrepublik
(R. G. Kerschhofer)



Zitate:
Norman Finkelstein
Rezzo Schlauch
Regina Michalik
Michael Glos
Frank Niethammer
Bernhard Jagoda
Wim Duisenberg
Wolfgang Wodarg
Constantin Freiherr v. Heeremann
Bärbel Höhn

Pannonicus: Falstaffs Trostspruch



Preußens Gloria in würdigem Rahmen

(Caroline v. Gottberg)



Christentum und Aufklärung

Aus dem Festvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Stribrny



"Preußen – diese Idee lebt fort"

(Grußwort von Edmund Stoiber)



"Dank im Namen aller Ostpreußen"


Preußens Erbe – Deutschlands Zukunft

Aus dem Festvortrag von Prof. Dr. Klaus Hornung



Das "Schweigen" des Papstes

Pierre Blet rückt Entstellungen einer antikirchlichen und antideutschen Kampagne zurecht
– Pius verfügte über einen guten Nachrichtendienst, aber nicht über Divisionen



Meister des Barock

Vor 390 Jahren starb der Königsberger Maler Anton Möller in Danzig
(os)



Erlebnisreicher Sommer

Kammeroper Schloß Rheinsberg mit neuem Spielplan
(us)



Die Ostpreußische Familie
Leser helfen Lesern –
(Ruth Geede)



Ein Traum erfüllt sich

Wieder malen auf der Kurischen Nehrung / Ostpreußische Künstlerin bietet Aquarellkurs an
(KS)



Tausend Gesichter

Eine Ausstellung informiert über Multiple Sklerose
(os)



"Das letzte Tabu"

Die dänische Tageszeitung "Politiken" widmet sich erneut dem Thema Vertreibung
(Hans B. v. Sothen)



Das historische Kalenderblatt: 12./13. Februar 1942:
"Scharnhorst" durchbrach den Ärmelkanal
Zusammen mit "Gneisenau" und "Prinz Eugen" gelang dem Schiff der strategische Rückzug
(Manuel Ruoff)



Briefe an die Redaktion


"Eine gewaltige Chance für die Region"

Ehrgeizige Luftverkehrspläne für das südliche Ostpreußen
(BJ)



"Königsberg ist nicht Hongkong"

Litauen will Einfluß auf das Gebiet am Pregel
(Hans B. v. Sothen)



Wie die Stasi in ihren Verhören zum Verrat anstiftete – und anschließend die "Verräter" verurteilte
Gewissensprüfung: Opfer oder Täter
– Wie aufmüpfige Intellektuelle zu Verrätern wurden
– Antikommunistische Widerständler auch im Westen diffamiert
– Fast gesamte deutsche Führungsschicht zeigte sich unbelehrbar
(Siegmar Faust)